Hauptseite

Aus WikiShia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen bei
Die online-Enzyklopädie der Schule von Ahl al-Bayt (a); In Verbindung mit der Ahl al-Bait Weltversammlung.
Mit 99 Artikeln in Deutsch.

Artikel des Tages

Fāṭima bt. Muḥammad (arabisch: فاطمة بنت محمد), bekannt als Zahrāʾ, war die Tochter des Propheten (s.) und seiner Frau Khadija (a.). Sie war die Frau von Imam ʿAlī und eine der fünf Mitglieder der Ahl al-Kisaʾ. Nach den Imamiten ist sie eine der 14 Unfehlbaren und die Mutter von Imam al-Ḥasan (a.), Imam al-Ḥusain (a.) und Hazrat Zainab (s.). Sie war die einzige Frau, die den Propheten (s.) beim Mubahala Ereignis (Ritual der gegenseitigen Verfluchung, im Sinne eines Gottesurteils, um die Wahrheit zu erkennen) mit den Christen von Nağrān begleitete.

Anlässlich von Saqīfa verweigerte sie Abū Bakr gegenüber den Treueid (Baiʿa). Nach der Konfiszierung von Fadak und der gewaltsamen Verweigerung von Imam ʿAlīs Recht KʿAlīf zu werden, hielt sie eine Rede in al-Masğid al-Nabī, die als die al-Ḫuṭba al-Fadakīyya (die Predigt von Fadakīyya) bekannt wurde. Bei dem Angriff auf ihr Haus, ausgeführt von den Anhängern Abū-Bakrs wurde sie verwundet und verstarb kurz nach dem Tode des Propheten (s.) am dritten Ğumādi aṯ-Ṯānī, 11 Jahre n.H., in Medina. Sie wurde nachts im Geheimen begraben und ihr Grab wurde nie gefunden.

Die Schiiten betrachten Fāṭima (a.) als ihr Vorbild. Sie hat einen besonderen Status unter ihnen. Daher trauern sie um sie an ihrem Todestag (Ayyām Fāṭimīyya). Im Iran wurde der Jahrestag ihrer Geburt zum Muttertag erklärt. Mehr lesen

Bild des Tages

Fatima az-Zahra (s.)