Rağab

Aus WikiShia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rağab oder Rağab al-Murağğab (arabisch:رَجَب/ رَجَب المُرَجَّب) ist der siebte Monat des Mondjahres. Dieser Monat zählt zusammen mit Ḏu al-Qa'da, Ḏu al-Ḥağa und Muḥarram zu den Ḥaram-Monaten. Das heißt, der Krieg ist verboten, weil diese vier Monate heilig sind. In den Überlieferungen wurden Ḥağ al-'Umra und Fasten in diesem Monat empfohlen.

Der Prophet (s.) sagte: „Der Rağab-Monat ist von Allah, Ša'bān von mir und der Ramaḍān von meinem Volk.““ Er sagte auch: „Wer in diesem Monat einen Tag fastet, dem ist, als ob er den ganzen Monat gefastet hätte.““ Der erste Donnerstagabend heißt Lailat al-Raġā'ib, der religiöse Rituale besitzt. Die Zeremonie von I'tikāf findet am 13., 14. und 15. Tag statt. Diese drei Tage nennen sich Ayyam al-Baiḍ. Das wichtigste historische Ereignis des Monats ist Bi'ṯat des Propheten des Islam. Die Geburt von Imam al-Bāqir (a.), Imam al-Ğawād (a.), Imam 'Alī (a.) und der Märtyrertod des Imam al-Hādī (a.) und Imam al-Kāṭim (a.) sind in diesem Monat geschehen.

Ziyarah der Imame und insbesondere Ziyarah des Imam al-Ḥusain (a.) am Anfang und in der Mitte des Monats, sowie Ziyarah von Imam ar-Riḍā (a.) sind empfohlen.

Die Benennung

Rağab bedeutet "etwas einen hohen Wert zuweisen und es damit gerne mögen".(1) Laut Quellen respektierten Araber schon vor dem Islam diesen Monat und vermieden den Krieg.(2)

Für den Rağab gibt es viele Benennungen. "Rağab al-Fard"“ist eine davon. "Al-Fard" bedeutet hier "getrennt". Das bedeutet, dass drei Ḥarām-Monate, Ḏu al-Qa’da, Ḏu al-Ḥağa und Muḥarram in der Reihenfolge kommen und sich zeitlich nacheinander ereignen. Aber Rağab kommt nicht unmittelbar danach, obwohl er auch zu den Ḥarām-Monaten zählt. Dieser Monat heißt auch "Rağab al-Muḍar". Die Namensgebung war von dem Verhalten der Vorfahren des Propheten' s beeinflusst. Sie hatten großen Respekt vor diesem Monat. Rağab al-Murağğab, Rağab al-Aṣabb, Rağab al-Aṣamm und Rağab al-Ḥarām sind andere Namen für diesen Monat.(3)

Über die Benennung für Rağab al-Aṣabb und Rağab al-Aṣamm sagte der Prophet: „Der Monat nennt sich Aṣabb, weil Allahs Segnungen und Seine Gnaden auf mein Volk hernieder gesandt werden, und nennt sich Aṣamm, weil der Krieg mit Götzendienern nicht gestattet ist.“(4)

Rağab-Monat vor dem Islam

Araber der Ğāhiliyya-Zeit (Zeit der Unwissenheit) maßen dem Rağab-Monat großen Wert bei. Sie sahen ihn als sehr wichtig an, sodass Kriege, Blutvergießen, Tötung, Plünderungen und Überfälle verboten waren und sie fühlten sich fest daran gebunden. Nach der Erscheinung des Islam erhöhten sich der Wert und die Hochachtung vor diesem Monat und die religiösen Aspekte schenkten ihm noch mehr Heiligkeit.

Der Stellenwert des Monats

'Abdullah Ibn 'Abbās sagte: „Jedes mal, als der Rağab-Monat begann, umgaben Muslime den Propheten. Er lobte Allah, gedachte der vorigen Gesandten und sprach aus: „Oh Ihr Muslime, ein großer und gesegneter Monat hat über euch Schatten gespendet, in dem Allahs Barmherzigkeit und Seine Segnungen auf jemand, der Ihn betet, herabgesandt werden. Außer den Götzendienern und denjenigen, die die Innovationen im Islam vornehmen. Es gibt eine heilige Nacht in diesem Monat. Falls einer sich wach hält und das Gebet verrichtet, wird er nicht im Höllenfeuer brennen und bitten tausend Engel für ihn um Verzeihung.“ Dann führte er weiter aus: „Wer in diesem Monat einen Tag fastet, wird am Tag der Auferstehung vor der Angst sicher sein und wird aus dem Feuer der Hölle gerettet.““

Empfohlene Praktiken des Rağab-Monats

Fasten

Es ist erwähnt, dass es für das Fasten des Monats viele Löhne gibt: das Paradies betreten und von der Hölle weit entfernt sein ; die Erfüllung der Wünsche; die Sünden werden vergeben und vor der Strafe des Grabs in Sicherheit sein.

Rağabiyya-'Umra

Laut Überlieferungen hat das Vollziehen der 'Umra in diesem Monat den Vorrang vor der 'Umra in den anderen Monaten. Mu'awiya Ibn 'Ammār sagt: „Ich fragte Imam Ṣādiq (a.), ob das Vollziehen der 'Umra im Rağab-Monat Vorrang hat oder in Ramaḍān. Er (a.) antwortete: „in Rağab.“

Wichtige Ereignisse

Fußnoten

Quellenverzeichnis