Rabī al-Awwal

Aus WikiShia
(Weitergeleitet von Rabī'u 'l-Awwal)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rabī al-Awwal (arabisch:ربیع الاول) ist der dritte Monat des Mondjahres. Das Wort "Rabī" stammt aus "r-b-'a", das die Zahl "vier" bedeutet. Da der Frühlingsmonat ein Viertel des Jahres ist, wurde es als "Rabī" bezeichnet. Sowohl Rabī al-Awwal als auch Rabī aṯ-Ṯānī wurden als "Rabī" benannt, weil ihre Benennung im Frühlingsmonat geschah.(1) Mas'udī schreibt: „In dem Jahr, in dem die Benennung stattfand, war Frühlingszeit.“(2)

Der Stellenwert des Monats

Der Monat ist unter den Schiiten als der Monat der Herzensfreude und Glückseligkeit bekannt, weil die Geburtstage des Propheten (s.) und des Imam aṣ-Ṣādīq (a.) und der erste Tag von Imam al-Mahdī (a.) 's Imamat in diesem Monat aufgetreten sind. Mīrzā Ǧawād Malīkī Tabrīzī schreibt in seinem berühmten Buch Al-Murāqibāt:

„Rabī I, wie der Name schon sagt, wird als der Frühling aller anderen Monate bezeichnet, in dem die Spuren von Allahs Barmherzigkeit und Seine Gnaden sichtbar sind. In diesem Monat werden Allahs Segnungen und die Lichtstrahlen Seiner Schönheit auf die Erde herabgesandt, weil der Geburtstag des Propheten (s.) aufgetreten ist. Es kann behauptet werden, dass kein Segen, wie der des Propheten (s.) seit der Entstehung der Erde hernieder gesandt worden ist. Der Vorrang dieses Segens vor den anderen Segnungen ist vergleichbar mit dem des Propheten über andere Geschöpfe.“(3)

Empfohlene Praktiken des Rabī al-Awwal-Monats

Der 1. Tag:


Der 9. Tag:

  • Speisung der Armen
  • Tragen neuer Kleidungen


Der 12. Tag:

  • Verrichten des Gebets (zwei Rak'as): im ersten Rak'a nach Sura al-Ḥamd sollte man Sura al-Kāfirūn dreimal und in der zweiten Rak'a nach Sura al-Ḥamd, Sura at-Tauḥīd dreimal rezitieren.


Der 17. Tag (der Geburtstag des Propheten (s.)):

  • Ġusl (Ritualbad)
  • Fasten (es wird um ein Vielfaches gemehrt)
  • Ziyarah des Propheten (s.) und Ziyarah von Imam 'Alī (a.)
  • Verrichten des Gebets (zwei Rak'as): in jedem Rak'a nach Sura al-Ḥamd sollte man Sura al-Qadr zehnmal und Sura at-Tauhīd zehnmal rezitieren und nach dem Gebet zu Allah rufen und sagen: "Allāhumma anta ḥhayyu lā tamūt ..." (Oh Allah! Du bist der Lebendige, der nie stirbt)
  • Almosengeben (Ṣadaqa)

Wichtige Ereignisse

Fußnoten

Quellenverzeichnis