Ashab al-Kisa

Aus WikiShia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aṣḥāb al-Kisā (arabisch:اصحاب الكساء) oder Gefährten des Umhangs ist ein Titel für den Propheten Muhammad (s.), Imam ʿAli (a.), Fatima az-Zahra (s.), Imam al-Hasan (a.) und Imam al-Husain(a.). Laut der Überlieferungen, nahm der Prophet(s.) nach der Offenbarung des At-Tathir Vers diese vier Personen mit unter seine Kisa (Gewand), um damit die Leute des Hauses Ahl al-Bait zu bestimmen. Diese fünf Personen werden Ashāb al-Kisa genannt. Die Bezeichnungen Khamsa Ashab al-Kisa, Die Fünf von Al-i ˈAba, Die Fünf und die Al-i ˈAba weisen auch auf dieses Geschehen hin. Dieses Ereignis zeigt den Vorrang der Ashab al-Kisa vor allen anderen und dass diese fünf Personen die besten Menschen und die großzügigsten und ehrenhaftesten aller Geschöpfe vor Gott sind.

Anzahl der Ashab al-Kisa

Haditeh al-Kisa Die Überlieferungen, die von den Schiiten über die Hadithe al-Kisa wiedergegeben wurden, beweisen, dass Ashab al-Kisa fünf Personen umfassen: Propheten (s.), Imam ʿAli (a.), Fatima az-Zahra (s.) , Imam al-Hasan (a.) und Imam al-Husain (a.). Den Überlieferungen nach hatte Umm Salama den Propheten (s.) gebeten, sich ihnen anschließen zu dürfen, aber er erlaubte es ihr nicht.

In einer Überlieferung sagte Imam as-Sadiq (a.) ausdrücklich: Die Ashab al-Kisa, die die großzügigsten und ehrbarsten aller Geschöpfe vor Gott sind, sind fünf.[1]. Daraufhin nannte er deren Namen.[2]

Khamis Al-i ˈAba (Der Fünfte der Al-i ˈAba ist Beiname von dem Befehlshaber der Gläubigen, Imam ʿAli (a.), den Imam as-Sadiq (a.) in seinem Ziayara anwendet(2) und in einem anderen Ziyara ist es der Beiname von Imam al-Husain (a.).[3]

Der Prophet (s.)]] beschränkte den At-Tathir Vers auf Die Fünf.[4]

Allama al-Hilli sagte über den At-Tathīr Vers: Die Offenbarung des At-Tathir Verses über die fünf Ashab al-Kisa gehört zu den mutawatir Überlieferungen und niemand zweifelt daran, außer der Feind oder der Verleumder.[5] Der Titel Ashab al-Kisa war berühmt unter den Exegeten und Erzählern, sie sagten, dass der At-Tathir Vers über die Ashab al-Kisa offenbart worden ist, anstatt die Namen von jedem einzelnen von ihnen zu erwähnen.

Über den Anlass des Herabkommen des Verses:

Ihr Essen gaben sie - obgleich sie es selber mochten - dem Armen, der Waise und dem Gefangenen zur Speisung.(76:8)

Allama al-Majlisi sagte: "Exegeten und Ḥadīṯwissenschaftler haben einen Konsens Ijmaˈ darüber befunden, dass dieser Vers über die Ashab al-Kisa offenbart wurde." [6]

Fußnoten

  1. Ibn Bābwaih, ˈIlal al-Šarāˈiʻ, B.1, S.733
  2. Aṣ-Ṣadūq, ʿIlal aš-Šarāʿiʿ, 1380 n.i.S., B.1, S.733.
  3. Ibn Ṭāwūs, Iqbāl-ul-Aʻmāl, B.2, S.572
  4. Šaiḫ Ḥurr ͑al-Āmilī, Iṯbāt al-Hudāt bil-Nuṣūṣ wal-Mu ͑ǧizāt, B.2, S.201
  5. 'Allāma al-Hilli, Nahǧ al-Ḥaqq wa Kašfu aṣ-Ṣidq, S.230
  6. al-Mağlisī, Biḥār al-Anwār, B.35, S.256

Quellenverzeichnis

  • Aṣ-Ṣadūq, ʿIlal aš-Šarāʿiʿ, 1380 n.i.S., B.1, S.733.
  • 1 Ḥurr al-ʿAmilī, Muḥammad b. Ḥasan, Iṯbāt al-Hudāt bi an-Nuṣūṣ wa al-Muʿğizāt, Beirut, Aʿlamī, 1425 n.H.
  • Sayyid b. Ṭāwūs, ʿAlī b. Mūsā, Iqbāl al-Aʿmāl, Teheran, Dār al-Kutub al-Islāmiya, 1409 n.H.
  • Aṣ-Ṣadūq, Muḥammad b. ʿAlī, ʿIlal aš-Šarāʿiʿ, übersetzt von Ḏehnī Tehrānī, Qum, Entešerāt Muʿminīn, 1380 n.i.S.
  • Allama al-Ḥillī, Ḥasan b. Yusūf b. Muṭahhar, Nahğ al-Ḥaq wa Kašf aṣ-Ṣidq, Beirut, Dār al-Kitāb al-Lubnānī, 1982.
  • Al-Mağlisī, Muḥammad Bāqir, Biḥār al-Anwār, Beirut, Dār Iḥyāʿ at-Turāṯ al-ʿArabī, 1403 n.H.